<
fluocontrol [i]
Tag | Nacht
>


Allgemeine Info´s zum Fluotauchen


Was ist Fluoreszenz?

Einfach ausgedrückt versteht man unter dem Begriff "Fluoreszenz" das Leuchten mancher Meeresbewohner unter dem Einfluss von blauem oder ultraviolettem Licht. Wenn Du mehr über die Hintergründe der Fluoreszenz erfahren möchtest, klicke hier.

Verantwortlich für die Fluoreszenz ist ein winziges Protein mit dem Namen GFP für "Grün fluoreszierendes Protein". Wenn Dich das GFP näher interessiert, klicke hier.

Was ist Fluotauchen?

Fluoreszenz-Tauchgänge sind im Grunde nichts anderes als Nachttauchgänge, welche mit einer Lampe, die Licht im blauen bis ultravioletten Bereich ausstrahlt, durchgeführt werden. Manche UW-Lebewesen, besonders Korallen, reflektieren Licht mit einer längeren Wellenlänge (sichtbares Licht) wenn sie mit blauem bis UV-Licht (unsichtbares Licht) angeleuchtet werden. Die so entstehende Farbenpracht ist eine völlig neue Erfahrung und noch nicht vollständig erforscht. Mehr zum Stand der Wissenschaft erfährst Du hier.

Warum Fluotauchen?

Dieses Erlebnis ist einfach atemberaubend! Wer jemals einen Fluoreszenz-Nachttauchgang gemacht hat, wird definitiv zum Wiederholungstäter! Der Anblick dieser Zauberwelt versetzt den Betrachter in eine knallbunte Fabelwelt voller Lichter und Leuchten. Es ist wie die Entdeckung einer neuen Welt in einem Umfeld, das wir Taucher schon als erschlossen angesehen hatten.

Hier ein Video aus dem roten Meer, welches mit einer Lampe mit blue HiTec-LED und entsprechendem Filtersystem aufgenommen wurde (mehr dazu weiter unten):





Wie sehe ich Fluoreszenz beim Tauchen?

Um fluoreszierendes Licht aquatischer Organismen für das menschliche Auge sichtbar zu machen, benötigst Du entsprechende Filter und - wie könnte es anders sein - eine geeignete Lampe (Blau-/UV-Licht). In unserem Shop findest Du bald das entsprechende Equipment.

Eigenbau:

Prinzipiell kennen wir alle den Tüftler in uns. Daher möchten wir Dir natürlich nicht vorenthalten, wie Du Dein eigenes Equipment bauen kannst um Fluoreszenz sichtbar zu machen. Dafür stellen wir Dir eine wichtige Persönlichkeit auf dem Gebiet der Fluoreszenz vor:

Horst Grunz, ehemaliger Professor der Molekularbiologie, Abteilung für Zoophysiologie der Universität Duisburg-Essen, entwickelte im Jahr 2007 die ersten HiTec-Fluoreszenzleuchten. Als Gehäuse dienten Leergehäuse von Tauchlampen der Marke TillyTec und als Leuchtmittel OSRAM OSTAR SMT LED´s. Erst zwei Jahre später wurde die Neuentwicklung veröffentlicht. Heute befasst sich Horst Grunz intensiv mit der Erforschung von Korallenriffen unter Zuhilfenahme von blauem Licht. Mehr über seine Arbeit findest Du in unserer Rubrik Riffschutz. Ausserdem stellen wir Dir seine Ausarbeitung "Korallenriffe - Eintauchen in eine Zauberwelt mit Hilfe von HiTec Fluoreszenz bei Nachttauchgängen - Technik zur Erkundung eines gefährdeten Ökosystems zum Download bereit.

Sein Eigenbau ist inzwischen so weit perfektioniert, dass er diese wundervollen Aufnahmen machen kann die Du im Video oben siehst.

Eigenbau Dr. H. Grunz


Horst Grunz | Tauchen | UV | Licht
© Dr. H. Grunz mit seinem Eigenbau


zurück zum Seitenanfang

               
weiter lesen|1||2||3|








Home
Fluoreszenz
• Fluotauchen •
Galerien
Meer